ESK – Europäisches Sozialkorps

Interkulturelles Lernen in der Kindergruppe Wasserfloh


Im Jahr 2006/07 hat die Kindergruppe Wasserfloh in Kritzendorf erstmals ein Projekt im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes (EFD) gestartet. Dieses Programm ist inzwischen in das Europäische Solidaritätskorp (ESK) übergegangen.

Die selbstverwaltete Kindergruppe bietet Jugendlichen für jeweils ein Jahr den Aufenthalt in Österreich, Integration in die Familien der Kindergruppenkinder, Mitarbeit bei der Kinderbetreuung, Integration in das Betreuerteam und einen Deutsch-Sprachkurs an.

Sara EL Hachmioui

Seit Mitte Mai 2021 bin ich in der Kindergruppe Wasserfloh und stelle mich hier einer ganz neuen Herausforderung. Jeden Tag begleite ich, gemeinsam mit Laura, Christine & Marie die 14 Kinder durch ihren Kindergruppen-Alltag und konnte dabei schon viel lernen und viele neue Erfahrungen sammeln. Wir kochen, basteln, singen und erzählen Geschichten. Es ist immer was los hier.Vor 2 Jahren habe ich mein Heimatland Marokko verlassen um als Au-Pair in Wien und Deutschland zu arbeiten. Dabei hatte ich dann die Idee mich beim Europäischen Solidaritätskorps als Freiwillige in der Kindergruppe Wasserfloh zu bewerben. Es gefällt mir hier sehr gut und wir haben eine schöne Zeit miteinander.

Erfahrungen mit dem Projekt

Das Projekt Interkulturelles Lernen ist ein großer Erfolg für alle Beteiligten:

Die Freiwilligen fühlen sich in der Kindergruppe, aber auch im sozialen Umfeld sehr wohl. Sie profitieren sowohl sprachlich als auch persönlich von ihrem Aufenthalt in Österreich, lernen die Kultur kennen und schliessen viele Freundschaften.

Für die Kinder ist die Anwesenheit der Volontärinnen eine große Bereicherung. Sie akzeptieren sie sehr rasch und nehmen gerne ihre Anregungen an.

Für das Betreuerteam ist ihre Mithilfe eine Erleichterung, durch die enge Zusammenarbeit findet eine regelmäßige Reflexion über die Pädagogik der Kindergruppe statt.

Dieses Projekt wird gefördert von der Europäischen Kommission