Wasserfloh Tagebuch

 

14/07

Mit einer stark verringerten Kinderzahl ging es in die letzte Woche vor den Ferien. Spezialprogramm war dran.  Am Montag gab es Christines alkoholfreie Variante von ‘rum-kugeln’ à la Original Play. Seit Dienstag begleitet uns Karin als Praktikantin und wird auch nächste Woche noch dabei sein.

Es gab Fadenspiele mit Lena und ein daraus entstehendes Buch zum Selberbasteln. Wunderschön schillernde Tiere besuchten uns diese Woche am Hof: Eine große himmelblaue Libelle, ein schwarzer Rüsselkäfer und ein pastellgelber Weberknecht.  Ob ihres wunderlichen Aussehens wurden sie gleich von den Kindern untersucht und fanden tags darauf ihren Platz in dem neuen Lied ‘I deaf so sei, so wia i bin…’.

Nachdem uns auch Bienen und Wespen beim Jausnen besuchten, hat Karin mit den Kindern eine Bienen- und Wespentränke installiert und einen dauerhaften Platz auf unserem Hof gegeben – damit die Flügelwesen nicht bei der Kinderjause Wasser suchen müssen.

Donnerstag war Ausflugstag: Der Donaustrand – was für ein Spielplatz! Klettern, graben, fischen, forschen – finden, sammeln. Von Kristallen, über Fossilien (na gut, Schneckenhäuser in verhärteten Sandbrocken auf ihrem Weg zum Fossil) und geometrische Formen (“Schau, ich hab ein Dreieck geangelt!”). Nicht mal die Stirnlampen wurden umsonst mitgenommen – weil die Höhlen unter den Weidenwurzeln zum Erkunden einluden. Und Lena hat sich versichert, dass sie im Fangen-Spielen mit den beiden großen Jungs noch immer ein wenig schneller ist.

Am Freitag entstanden dann mit dem Strand-Sammelgut die ersten Windlichter.

Mit der nächsten Woche ist die letzte Woche vor den Sommerferien da! Beginnen wird sie mit Sommerbasteleien, enden wird sie mit dem Sommerfest / Abschiedsfest für Brisa am Freitag. Wir starten mit dem Fest um 13.30 Uhr im Wasserfloh. Wir wollen mit den Kindern eine (alkoholfreie) Fruchtbowle vorbereiten. Diese Woche wird wohl noch einiges an festlichem Schmuck entstehen. Für Kaffee und Kuchen etc. können wir aber eure Mithilfe brauchen :-)! Ab morgen hängt an der Eingangstüre eine Liste zum Eintragen, was gebraucht wird für ein gutes Fest – und wer’s mitbringt…

Möge es eine schöne Woche werden *

Herzlich, euer Team Wasserfloh

07/07

Hmm Sommer … im Wasserfloh … das geht so:

Im Garten wird die Wasserrutsche hinunter gesaust oder gemütlich hinunter geschoben – je nachdem wie viel Eigengewicht man mitbringt. Während drinnen aus den großen Kartons eine Ritterburg samt Zugbrücke entsteht. Und wächst, und wächst.

Körbe, Schüsseln, Münder füllen sich, wie letzten Dienstag, wenn die große Ernte rund um´s Gelände statt findet: Himbeeren, Sauerkirschen, Felsenbirnen, Taglilienblüten und die erste Marille finden ihren Weg – erst als Mandala auf die Wochenuhr – dann in unsere Mägen.

Die Sandwanne zum Figurennachzeichnen und Schwungübungen machen steht nun bereit oder wie man es auch nennen kann “Endlich kann man auch drinnen Sand spielen!!”. Einige Kinder sind mit uns gleich im Formenzeichnen und Entwerfen versunken.

Am Waldtag haben die (etwas) Älteren mit Lena eine steile Bergexpedition unternommen, während die anderen mit Christine Kräuter auf der Wiese sammelten und bestimmten (die größte Sympathie bekam dabei die wilde Pastinake / ´Basti-nake´, denn die Kinder erkannten sofort: “Basti, das ist deine Pflanze!! Die heißt genau wie du!”). Nächste Woche wird daraus selbst gemachtes Kräutersalz entstehen…

Dazwischen ganz intensives, freudiges Spiel mit Brisa deren letzte Wochen mit uns noch so richtig von den Kindern ausgekostet werden.

Und schließlich – wie schon einige von euch bemerkt haben – wurden die Kehrmaschinenspiele am Hof perfektioniert. So blitzblank war er schon lang nicht mehr zu sehen!

Während drinnen die bunten Perlenstäbe bespielt wurden.

Den nächsten Waldtag (kommenden Donnerstag) wollen wir im ´Uferwald´ von Kritzendorf unter den Mangroven verbringen. Vom Haupteingang ins Strombad werden wir dann den Strand entlang stromaufwärts wandern. Bitte packt Rucksäcke wie gewohnt, mit Trinkflasche und Jause. Eine Badehose kann nicht schaden – auch wenn´s diesmal mehr um ´Landerlebnisse´gehen wird! Bis morgen in der neuen Woche *

Herzlich, euer Team Wasserfloh

30/06
Die momentane Hitzewelle beeindruckt eure Kinder nur wenig  und im Wasserfloh wuselt es und sprudelt es an Tatendrand und kreativen Schaffen. In unserem Fingerfarben- Meer selgeln nun gefaltete Schiffchen, versehen mit Mast und Flagge, die die Kinder in konzentrierter Arbeit gestaltet haben. Weitere Schiffe wurden mit Wachs beträufelt, um sie gegen Schiffbrüche auf hoher See in unseren Becken zu wappnen.
Neuer Begleiter des Kindergruppengeschehen ist unser Haus- und Hoftier, ein Weißfeck- Widderchen mit dem klingenden Namen King- Kong. Auch wenn er offensichtlich  zahlreiche Doubles hat, wird King- Kong als the one and only wahrgenommen und liebevoll umsorgt mit Blättern, Beeren, Blüten und Wasser, auch macht man sich Gedanken wie etwa ein kaputter Fügel verarztet werden könnte. Schön, wenn über Nacht wie durch ein Wunder der Flügel von selbst wieder geheilt ist ;-)
Am Mittwoch wurde die Wasserrutsche zum ersten Mal ausprobiert. Eure mutigen Kinder sausten teils bäuchlings die nasse Rutsche runter, es wurde gejubelt und applaudiert. Die vielen Gelsen im Garten trieben dann aber doch bald einen Teil der Kinder zurück in die Kindergruppe…
Das Highlight der Woche war wohl unser Badetag in Greifenstein. Alle haben den Tag sichtlich genossen, neben ausgiebeigen Plantschen und Schwimmen entstanden in der Sankiste tolle Stein- und Sandbilder und sogar eine Wochenuhr für den Morgenkreis. Das Piratenschiff wurde intensiv bespielt und natürlich durften Eis schlecken und Trampolinhupfen nicht fehlen. Rundum ein sehr gelungener und nass- fröhlicher Badetag, der es auf jeden Fall wert ist, wiederhot zu werden!
Zum Wochenausklang wurde unser Jahreszeiteneck neu gestaltet, was die großen Jungs mit kreativen Einsatz übernahmen. Es entstand eine Miniatur- Wasserrutsche für den Schwimmmteich, ein Sprungbrett und über dem Eck eine hübsche Markise. Und schließlcih bastelten die Kinder sich selbst, um das Badevergnügen auch selbst erleben zu können … Das Wunderwerk kann natürlich gerne begutachtet werden ;)

23/06

Wir blicken auf eine besonders kurze, aber nicht weniger ereignisreiche Woche zurück. Der Wochenbeginn stand ganz im Zeichen Milos Geburtstages. Während Milo mit seinen Freunden in der Küche einen leckeren Schokogeburtstagskuchen zauberte, gab sich der Rest der Gruppe mit großem Ehrgeiz und enormen Einfallsreichtum der Gestaltung eines Hindernisparcours hin. Es ging rauf und runter, unter Bänke, über Tische, Runterrutschen von Bänken und Weitersausen auf Skateboard, Slalomlauf, Tempelhüpfstrecke, Besenkehrstrecke, Sprung ins kühle Nass, Fahrrad- bzw. Laufradstrecke und zu guter Letzt wurde auch noch die Treffsicherheit beim Dosenwerfen unter Beweis gestellt. Groß und Klein hatten viel Spaß am Bewältigen der Hindernisse und zeigten Freude, Ausdauer und viel Geschick, viele, viele Runden lang…

Das musikalische Highlight der Woche war ein Froschkonzert im Kanon. Anschließend wurden aus Pappteller Teiche gebastelt, dabei breitete sich ein richtiges Urlaubsfeeling aus und die Teiche wurden zu Urlaubsstränden inklusive Muscheln und Sonnenschirmen. Als die älteren ihre Kunstwerke vollendet hatten und in den Hof kamen, um diese zu präsentieren, staunten sie nicht schlecht, was währenddessen die Jüngeren im Hof vollbracht hatten: Die hatten nämlich noch eins draufgegeben und einen ganzen Ozean mit Meerestieren aus Fingerfarben, Stoffen und Sand auf einem meterlangen Papierbogen gestaltet. Das Gestalten hatte übrigens ein ständiges Quaken und Singen des Froschkanons begleitet…

Wie’s weiter geht:

Wir beginnen die Woche am Montag mit dem Nachfeiern (weil man ja nie genug feiern kann ;-) von Leahs Geburtstag.

Im Team wird gerade intensiv an einem Konzept für unsere Vorschulkinder getüftelt. Diese werden zukünftig Woche für Woche jeden Montag mit Aufgaben betraut werden, die das spezielle Sammeln von Erfahrungen im naturwissenschaftlich/kosmischen, sprachlichen und sozialen Bereich abdecken werden. Es soll einerseits speziell für die Vorschüler zugeschnittene Aufgaben geben (wie etwa Exkursion in den Wald um z.B. drei verschiedene Bäume zu bestimmen…), andererseits gibt es auch im Tagesangebot Aktivitäten, bei denen es anschließend Stempel abzuholen gibt (“Stempelangebot”) - mehr dazu beim nächsten pädagogischen Elternabend!

Euch allen einen feinen Wochenendausklang und einen guten Start in die nächste Sommerwoche!

Euer Team Wasserfloh